Zum Inhalt springen

28. Mai 2016: Stadtwahlgebietskonferenz

Florian Spiegelhauer und Afra Gamoori treten im Wahlbereich 03 Bothfeld-Vahrenheide für die SPD an.

Am 28. Mai 2016 kürte die hannoversche SPD im Freizeitheim Ricklingen ihre Kandidatinnen und Kandidaten für den Rat der Landeshauptstadt Hannover. Die Delegierten verabschiedeten mit großer Mehrheit das Wahlprogramm unter dem Motto „Ganz Hannover im Blick“.

Mit einem Ergebnis von knapp 94 Prozent starten die beiden Spitzenkandidaten in Bothfeld-Vahrenheide, Florian Spiegelhauer (37) und Afra Gamoori (25), in den Wahlkampf. Gemeinsam führen die beiden bereits amtierenden Ratsmitglieder die SPD-Liste für die Wahl zum Rat der Landeshauptstadt Hannover am 11. September im Wahlbereich 03 an. Florian Spiegelhauer ist Vorsitzender der SPD-Fraktion im Bezirksrat Bothfeld-Vahrenheide und Mitglied im Ausschuss für Arbeitsmarkts-, Wirtschafts- und Liegenschaftsangelegenheiten. Afra Gamoori ist gleichstellungspolitische Sprecherin der SPD-Ratsfraktion und Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Vahrenheide-Sahlkamp. Die Liste wird komplettiert durch Heidemarie Roggemann, Kai Marc Depenbrock, Claudia Heinrich, Elisabeth Generotzky, Klaus Hedrich und Harry Grunenberg.

„Das Motto unseres Wahlprogramms Ganz Hannover im Blick gilt auch für uns hier im Stadtbezirk Bothfeld-Vahrenheide“, betonen die beiden Kandidaten. „Wir haben ganz Bothfeld-Vahrenheide im Blick. Wir wollen, dass sich alle Bürgerinnen und Bürger bei uns wohlfühlen und möchten alle Menschen bei der Gestaltung unserer Politik mitnehmen.“

„In der nächsten Ratsperiode bilden die Bereitstellung von barrierefreiem und bezahlbarem Wohnraum, die Sanierung und Ausbau unserer Straßen und Radwege, die Schaffung und der Erhalt von Nahversorgungsbereichen wichtige Schwerpunkte unserer Arbeit“, erklärt Spiegelhauer. „Einen weiteren großen Schwerpunkt legen wir auf das Thema Bildung. Wir setzen uns für den weiteren Auf- und Ausbau von Krippenplätzen, Kitas und Ganztagsschulen bei steigender Qualität der Betreuung sowie die Erweiterung und Sanierung unserer Schulen ein“, betont Gamoori. Des Weiteren steht die Förderung des Zusammenlebens im Stadtbezirk durch die Erweiterung von Kultur-, Sport- und Freizeitangeboten auf der Agenda. „Unser Ziel ist es, für ein gutes und friedliches Zusammenleben zu sorgen, indem wir in die Zukunft investieren und dabei alle Menschen vor Ort im Blick haben“, erklären die Kandidaten abschließend.

Alle Informationen zur Stadtwahlgebietskonferenz sowie das Wahlprogramm stehen im Internet zum Download bereit:

http://ganz-hannover-im-blick.de/aktuell/stadtwahlgebietskonferenz/

Spd 28-05-ricklingen31-3

Vorherige Meldung: SPD-Team für die Kommunalwahlen 2016 steht

Nächste Meldung: 30 Jahre Frauenbüro Hannover: Frauenpolitischer Empfang im Rathaus

Alle Meldungen