Anfrage gemäß §§ 14 u. 32 der GO des Rates der Landeshauptstadt Hannover

Spielplatz Odenwaldstraße (Stadtteil Sahlkamp) ID 99

Die qualitative Versorgung der Spielplätze im Stadtbezirk 3 hat sich in den letzten Jahren deutlich verbessert. Sowohl der im Rahmen der integrierten Sanierung im Jahr 2003 neu gestaltete Spielplatz Magdeburger Straße als auch der im 1. Bauabschnitt im November 2005 fertig gestellte Spielpark Holzwiesen wurde von den Kindern und auch den Eltern gut angenommen. Leider gibt es aber immer noch einzelne Spielplätze, die noch nicht den heutigen Anforderungen angepasst sind. Hierzu zählt der Spielplatz Odenwaldstraße.

Im Einzugsgebiet des Spielplatzes Odenwaldstraße leben sehr viele Kinder in kleinen Wohnungen, in denen es kaum Freiraum für Bewegungen gibt. Aus der Anlage zu Drucksache Nr. 15 - 1340/2005 ist zu entnehmen, das der Stadtteil Sahlkamp (hierzu gehört die Odenwaldstraße) zu den kinderreichsten Stadtteilen im Stadtgebiet gehöhrt.

Laut einer Dokumentation des FB Umwelt + Stadtgrün (Stand April 2004) wurde der Spielplatz seit 1973 nicht erneuert. Selbst bei wohlwollender Vergleichsanalyse mit den oben genannten Spielplätzen fällt das Urteil vernichtend aus. Eine Rutsche und eine multifunktinelle Kletterkombination ist auf dem Spielplatz nicht vorhanden. Das Drehkarussel (vermutlich aus dem Baujahr 1973) muß dringend erneuert werden. Die Spielplatzbegrenzung ist dürftig und unübersichtlich.

Die SPD-Bezirksratsfraktion fragt die Verwaltung: 1. Warum befindet sich auf dem Kinderspielplatz keine Rutsche und kein Klettergerät? 2. Sind für dieses bzw. nächstes Jahr Sanierungsmaßnahmen für diesen Spielplatz geplant? 3. Welche Haushaltsmittel können für die zwingend notwendigen Maßnahmen in Anspruch genommen werden?