Schulen mit besonderen Herausforderungen brauchen besondere Unterstützung

 

Afra Gamoori, schul- und bildungspolitische Sprecherin der SPD-Ratsfraktion

 

Die SPD-Ratsfraktion will mit ihren Partnern von Bündnis 90/Die Grünen und FDP Schulen mit besonderen Herausforderungen besser unterstützen. Schülerinnen und Schüler dieser Schulen sollen u.a. beim Spracherwerb und durch pädagogische Maßnahmen gefördert werden. „Alle Kinder haben es verdient, bei ihrer Entwicklung bestmöglich gefördert und unterstützt zu werden. Dafür fordern wir ein stadtweites Unterstützungskonzept für alle Schulformen“, erklärt Afra Gamoori, die schul- und bildungspolitische Sprecherin der SPD-Ratsfraktion.

 

Auf Initiative der SPD-Ratsfraktion hin wird die Verwaltung nun beauftragt, ein Konzept mit konkreten Unterstützungsangeboten für Schulen zu erstellen, die aufgrund der Zusammensetzung ihrer Schülerschaft vor besonderen Herausforderungen stehen. Gemeint sind damit Schulen, deren Schülerinnen und Schüler geringe Deutschkenntnisse und einen hohen pädagogischen Förderbedarf aufweisen, überdurchschnittlich oft aus einkommensarmen Familien stammen und häufig in der Schule fehlen. 

„Die Schulen in Hannover leisten täglich wertvolle Arbeit für die Kinder und Jugendlichen unserer Stadt. Damit sie ihren Bildungsauftrag auch unter schwierigeren Umständen erfüllen können, wollen wir für bessere Rahmenbedingungen sorgen“, erläutert Afra Gamoori. „Deshalb müssen wir die vorhandenen Strukturen ausbauen und mehr Angebote zur Unterstützung schaffen“.  Benötigt werden nach Ansicht der schul- und bildungspolitischen Sprecherin die Ausweitung der sozial- und sonderpädagogischen sowie interkulturellen Schulsozialarbeit, die Stärkung der Elternarbeit, eine verbesserte Vernetzung der Schulen und die Förderung von Schulverbünden, die Öffnung der Schulen in die Quartiere hinein sowie die Prävention und Bekämpfung schulvermeidenden Verhaltens. 

Die Verantwortung läge zudem nicht nur bei der Stadt, sondern auch beim Land: „Wir brauchen mehr Personal mit unterschiedlichen Professionen sowie eine Erhöhung bei der Sprachförderung in den Schulen und in der frühkindlichen Bildung“, fordert die Kommunalpolitikerin. „Unser Ziel als SPDRatsfraktion ist es, allen Schülerinnen und Schülern trotz erschwerter Lebensbedingungen einen erfolgreichen Bildungsweg zu ermöglichen“, erklärt Gamoori abschließend.

Für weitere Fragen steht Ihnen zur Verfügung: Afra Gamoori, schul- und bildungspolitische Sprecherin der SPD-Ratsfraktion, afra.gamoori[at]hannover-rat.de