Landtagsbesuch Dr. Thela Wernstedt

 

Über Könige und Welfen, von Abgeordneten und Geheimgängen bis hin zum Hammelsprung – Ein Besuch des Niedersächsischen Landtages mit Dr. Thela Wernstedt


Am 26. Mai folgte der SPD Ortsverein Vahrenheide/Sahlkamp der Einladung unserer Landtagsabgeordneten im Wahlkreis 26, Dr. Thela Wernstedt, den neuen Niedersächsischen Landtag zu besuchen.
Bei sommerlichen Temperaturen und herrlichen Sonnenschein kamen zahlreiche Genossinnen und Genossen und waren gespannt, was sich seit dem Neu- und Umbau des Landtages alles getan hat und was Thela Wernstedt von ihrer aktiven Arbeit als Abgeordnete berichten kann. So kamen jung oder alt, Menschen mit oder ohne Migrationshintergrund, männlich oder weiblich – aber alle sozialdemokratisch – zusammen und erlebten einen sehr interessanten Tag und hatten dabei viel Spaß.

Bereits der neu gestaltete, helle und große Eingangsbereich hinterließ bei unseren Genossinnen und Genossen einen prägenden Eindruck, wobei Thela Wernstedt während ihrer Führung passende historische Bezüge zur Gegenwart herstellte.
So konnte man unsere Gruppe immer wieder dabei ertappen, wie sie interessiert zuhörte und etwa erfuhr, dass das Leineschloss mit seinem imposanten Portikus bereits 1637 von den Welfen erbaut wurde und seit 1962 den Niedersächsischen Landtag beherbergt.  Auch führte uns Thela Wernstedt durch die verschiedenen Sitzungsräume des Landtages und zeigte uns den Sitzungssaal der SPD-Fraktion. Miniatur-Statuen von Ikonen wie Willy Brandt oder Marie Juchacz erinnern die Abgeordneten immer wieder an ihre sozialdemokratische Verantwortung. Besonders interessant sind auch die teils unterirdischen Gänge, welche das Leineschloss mit den Nachbargebäuden verbindet und an den Reichstag in Berlin erinnert, welcher ähnliche „Geheimgänge“ hat. Die Besuchergruppe hatte die Möglichkeit Thela Wernstedt zu ihrer Arbeit in den Ausschüssen zu befragen und erfuhr auch etwas über die Arbeitsweise der Landtagsabgeordneten. So funktioniert politische Bildung!

Zum Schluss der Führung zeigte uns unsere Abgeordnete schließlich das Highlight des Landtags, den Plenarsaal. Übersichtlich, aber nicht zu klein, klar strukturiert und transparent mit einer Besuchertribüne machten es sich viele von uns auf den Sitzen der Abgeordneten bequem. Eine besondere Freude hatten dabei unsere jüngsten Besucherinnen, die sich nicht den Spaß nehmen ließen und direkt auf der Empore der Landtagspräsidenten Platz nahmen. Schließlich wurde uns erklärt, was es mit der Sitzordnung im Plenarsaal auf sich hat und wie genau der Hammelsprung funktioniert – ein äußerst seltenes angewandtes Wahlverfahren bei unübersichtlichen Abstimmungsergebnissen.

Den Tag haben wir schließlich bei erfrischenden Getränken und Kuchen ausklingen lassen, direkt in unmittelbarer Nähe der Leine, im Restaurant des Landtags. Alles in allem war es ein schöner und gemeinschaftlicher Tag, wofür wir Thela Wernstedt danken möchten und uns bereits jetzt auf die nächste Führung freuen.



Dr. Wjahat Waraich
stv. Ortsvereinsvorsitzender